Baby mit Pelz

Bild: CleanKids

Bild: CleanKids

Ein weicher, dichter Flaum auf dem Körper von Neugeborenen ist keineswegs der Vorbote üppiger Körperbehaarung im Erwachsenenalter. „Vor allem Frühchen sind oft stark behaart“, erklärt Dr. med. Hans-Ulrich Neumann, Kinder- und Jugendarzt aus Hamburg, im Apothekenmagazin „BABY und Familie“.

Das habe seinen Grund: Schon in den ersten Schwangerschaftswochen bildet sich ein Flaum, der die Körpertemperatur reguliert und die zarte Haut vor dem Fruchtwasser schützt. Erst kurz vor der Geburt werden die Härchen abgeworfen. Kommt ein Kind zu früh auf die Welt, hat es meist noch diese so genannten Lanugo-Haare. Im Laufe der ersten Lebenswochen fallen sie aus und sind später nicht mehr zu sehen.   

Das Apothekenmagazin „BABY und Familie“ 11/2010 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

 Apothekenmagazins „BABY und Familie“
www.baby-und-familie.de
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.