CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

06.11.2010   |   Freizeit und Urlaub

Schneespaß für Kind und Kegel – Familienfreundliche Skigebiete in den Alpen


ADAC SkiGuide 2011

Wer mit der gesamten Familie in Skiurlaub fährt, hat ganz besondere Ansprüche an das Skigebiet. Kinderrestaurants, Übungslifte, Betreuung der Kleinsten oder ermäßigte Skipass-Preise sind nur einige Beispiele. Um auch mit Kindern die passenden Pisten zu finden, hat der ADAC die familienfreundlichsten Skigebiete in fünf Ländern zusammengestellt.

Das österreichische Stubaital, im ADAC SkiGuide 2011 als familienfreundlichstes Skigebiet ausgezeichnet, lässt keine Wünsche offen. Kinder bis zu zehn Jahren fahren zum Nulltarif, dann kostet der Kinderskipass 19,50 Euro. Ein großes Kinderübungs- und Unterhaltungsareal am Gletscher lässt keine Langeweile aufkommen. Auch die Übernachtungspreise sind familienfreundlich: Eine Woche in einer Ferienwohnung sowie vier 6-Tages-Skipässe schlagen im Stubaital mit  778 Euro zu Buche.

In Deutschland hat Reit im Winkl die Nase vorn. Kinder bis zu sechs Jahren fahren hier kostenlos. Oberstdorf überzeugt Familien mit günstigen Übernachtungspreisen. Im Durchschnitt kostet eine Ferienwohnung 902 Euro. Wer dagegen in Oberstaufen übernachtet, hat die Skipässe bereits im Preis inbegriffen, sowie sämtliche Eintritte in Bäder und Museen. So hält der Ort auch bei schlechtem Wetter viele Freizeitmöglichkeiten bereit für die man nicht extra bezahlen muss. Auch in Italien, der Schweiz und Frankreich bieten vielen Gebiete, wie Alta Badia, Arosa oder Les Trois Vallées attraktive Angebote für Familien mit Kindern.

Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis sowie den Skipasspreisen für Erwachsene und Kinder sorgen vor allem ausreichend Betreuungsmöglichkeiten wie Gäste- und Skikindergärten für einen entspannten Urlaub. Für Kinder und Anfänger besonders wichtig ist eine ausreichende Anzahl an leichten Pisten, im österreichischen St.Johann steht beispielsweise ganz neu auch ein besonders für Anfänger ausgebauter Funpark zur Verfügung. Kabinenbahnen sind in der Regel einfacher für die Kleinen zu benutzen. Auf der Seiser Alm in Südtirol (Italien) gibt es aber sogar spezielle mit Sicherungsbügel für Kleinkinder ausgestattete Sesselbahnen. In allen vom ADAC SkiGuide ermittelten Top-Regionen tragen außerdem abwechslungsreiche Unterhaltungsangebote abseits der Pisten zu einem gelungenen Familienurlaub bei.

ADAC e.V.
Am Westpark 8 • 81373 München
Telefon 089 / 7676-0 • Telefax 089 / 7676-2500
E-Mail: presse@adac.de
www.adac.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse