CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

14.9.2010   |   Haus & Garten - Kindersicherheit - Thema

Eltern aufgepasst: Herbstzeitlose – hochgiftige Gartenpflanze blüht jetzt


Eltern von Kleinkindern sollten die Herbstzeitlose aus dem heimischen Garten verbannen

Die Herbstzeitlose, die jetzt in vielen Gärten blüht und deren zart rosa bis lilafarbene Blüten dem Krokus ähneln, ist hochgiftig und eine Gefahr für Kleinkinder. Darauf weist die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, hin. Die Herbstzeitlose enthält das Gift Colchicin, das Ähnlichkeiten mit Arsen aufweist.

Dunkelbraune Samen besonders gefährlich

Giftig sind alle Teile der zur Familie der Liliengewächse zählenden Pflanze. Besonders gefährlich sind die zahlreichen, dunkelbraunen Samen: Als tödliche Dosis für Kinder gilt schon ein Gramm des Samens.

Anzeichen für eine Vergiftung erscheinen nach zwei bis sechs Stunden, meist als ein Brennen im Mund. Spätestens dann sollte der Vergiftete in eine Klinik gebracht werden. Weitere Anzeichen für eine Vergiftung sind Schluckbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall. In schweren Fällen kommt es zu einer aufsteigenden zentralen Lähmung und zur Atemlähmung mit Todesfolge.

Durch ihre Ähnlichkeit mit dem allerdings im Frühjahr blühenden Krokus wird die zwischen August und Oktober blühende Herbstzeitlose häufig als harmlos eingestuft. Doch die Herbstzeitlose trägt ihren Beinamen „Giftkrokus“ nicht zu Unrecht.

Eltern von Kleinkindern sollten die Herbstzeitlose aus dem heimischen Garten verbannen. Ältere Kinder dagegen finden Giftpflanzen meist spannend und können, zum Beispiel bei einem Besuch im Botanischen Garten oder auf einem Waldspaziergang, viel über die verschiedenen Giftpflanzen lernen.


Kostenlose Broschüre: „Achtung! Giftig!“
Eltern, die mehr über Giftpflanzen und Vergiftungsgefahren für Kinder wissen möchten, können bei der DSH die kostenlose Broschüre „Achtung! Giftig! Vergiftungsunfälle bei Kindern“ bestellen.

Bestelladresse:
DSH, Stichwort „Gift“, Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg.
Online-Bestellung: bestellung@das-sichere-haus.de.


Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. (DSH)

Holsteinischer Kamp 62
22081 Hamburg
Tel.: 040 / 29 81 04 61
Fax: 040 / 29 81 04 71
www.das-sichere-haus.de






Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse