Rückruf: Hochstühle "Mark" und "Kombi" von Ardek

Die Ardek eG (Hofheim) ruft zwei Kinderhochstühle zurück. Von dieser Rückholaktion sind nach Unternehmensangaben nur bestimmte Produktionschargen betroffen die im jahr 2009 verkauft wurden. Das Unternehmen warnt alle Besitzer eines dieser Produkte vor weiterer Nutzung!

 

Die betroffenen Produkte:

Art. Nr. 831 0192 – Hochstuhl „Mark“ – verstellbares Essbrett
Unter gewissen Voraussetzungen und Druckeinwirkung kann ein Kunststoffmechanismus brechen – Kleinkinder könnten die entstehenden Kunststoffteile verschlucken.
Bei einer bestimmten Stellung des Essbrettchens besteht die Gefahr, daß Kinder sich Finger einquetschen könnten

Art. Nr. 831 0211 – Hochstuhl „Kombi“ in Kiefer
Auch hier besteht unter gewissen Voraussetzungen Quetschgefahr für Kinder.
Der Hochstuhl kann nach hinten kippen, wenn sich das Kind am Tisch abstößt.

Dieser Hochstuhl wurde bereits in der Rapex Wochenmeldung vom 12.02.2010 gelistet! Warum das Unternehmen erst jetzt in Deutschland reagiert ist unklar. Wir halten Sie auf dem Laufenden…

18.06.2010 – Wie wir heute von der Firma Ardek erfahren haben, werden über den Fachhandel korrigierende Maßnahmen an den Stühlen vorgenommen, sofern diese einer der betroffenen Produktionschargen angehören. Bitte erkundigen Sie sich dort, wo sie den Hochstuhl erworben haben

 

Nach Angaben von Ardek haben Hochstühle aus dem Jahr 2010 diese Mängel nicht

Betroffene Verbraucher sollten ihren Hochstuhl vom Fachhändler überprüfen lassen

ARDEK eG
Robert-Bosch-Straße 9
65719 Hofheim
Tel.: +49 (0)6122 / 72-0
Fax: +49 (0)6122 / 72-338
eMail:info (at) ardek.de
www.ardek.de


Quelle: Möbelmarkt online

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.