CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

08.6.2010   |   Rückrufe Elektro / Elektronik

Verbraucherinformation zur Waschmaschine – Candy GO 1460 D von Candy Hoover


Jetzt bietet die Candy Hoover Group Verbrauchern an, auf Wunsch eine kostenlose Prüfung dieses Modells durchführen zu lassen

Während eines Tests der Stiftung Warentest ist bei der Waschmaschine vom Typ Candy GO 1460 D die Trommel beim Schleudern zerrissen. Bei 1400 Umdrehungen pro Minute löste sich die Schweißnaht auf. Mit einem lauten Knall durchschlug die aufgerissene Trommel den Laugenbehälter, durchbrach die Abdeckung der Waschmaschine und schleuderte spitze, scharfkantige Bruchstücke bis zu drei Meter durch den Raum.

Die Stiftung Warentest hatte daraufhin sofort den Hersteller wie auch die Behörden informiert. Als Reaktion darauf, hat die Candy Hoover Group das Modell Candy GO 1460 D aus dem Sortiment genommen. Allerdings wurden diese Waschmaschinen vom Typ Candy GO 1460 D bereits seit Jahren verkauft.

Die Stiftung Warentest rät Verbrauchern deshalb dringend von einer weiteren Nutzung des Gerätes ab.

Jetzt bietet die Candy Hoover Group Verbrauchern an, auf Wunsch eine kostenlose Prüfung dieses Modells durchführen zu lassen. Besitzer einer Waschmaschine vom Typ  Candy GO 1460 D können  sich an die Service Hotline für Endkunden wenden.

Service Hotline für Endkunden: 0049 (0) 355 4938851

  


Siftung Warentest sucht Betroffene

Um genauer berichten zu können, bittet www.test.de um Unterstützung. Schreiben Sie an die E-Mail-Adresse candy@stiftung-warentest.de  und schildern Sie, was genau passiert ist, wenn auch bei Ihrer Waschmaschine die Trommel beim Schleudern aufgerissen ist und die Waschmaschine zerstört hat. Gut wäre, wenn Sie Bilder auch vom Typschild haben und als Dateianhang beifügen können. Für Briefe lautet die Adresse:

Stiftung Warentest
Stichwort: Candy
Postfach 30 41 41
10724 Berlin

Stiftung Warentest warnt: Gefahr durch Waschmaschine Candy GO 1460 D >



Gefährliche Waschmaschinen – update

Bereits Ende Mai warnt die Stiftung Warentest vor der Waschmaschine Candy GO 1460 D – das Unternehmen handelte anscheinend unzureichend. Das ZDF Wirtschaftsmagazin WISO berichtet von weiteren Explosinen der Geräte.   

ZDF WISO – Filmbeitrag ansehen >>

Stiftung Warentest warnt: Gefahr durch Waschmaschine Candy GO 1460 D

Verbraucherinformation zur Waschmaschine – Candy GO 1460 D von Candy Hoover







Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse