CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

02.6.2010   |   Rückrufe Spielzeug

Rückruf: Pampers ruft Aktionszugabe Plüsch-Mobile zurück


Gefahr besteht, da Babys die Füße des Plüschtiers abreißen und verschlucken können. Dadurch besteht Erstickungsgefahr

Pampers ruft freiwillig und vorsorglich das in der Abbildung gezeigte Mobile zurück, das beim Kauf von Pampers-Windeln im Zeitraum vom 26.4 bis 22.5 2010 im deutschen Einzelhandel als Zugabe gratis verteilt wurde. Gefahr besteht, da Babys die Füße des Plüschtiers abreißen und verschlucken können. Dadurch besteht Erstickungsgefahr. Wir bitten deshalb alle Eltern, das Spielzeug sofort aus der Reichweite Ihrer Kinder zu entfernen.

Bitte schicken Sie das Babyplüsch-Mobile an uns zurück. Sie erhalten im Gegenzug den Wert ersetzt als baby walz-Gutschein in Höhe von 20 €.


So geht’s:
Bitte überprüfen Sie zunächst, ob Sie das betroffene Babyplüsch-Mobile von Pampers haben. Nehmen Sie bitte das Mobile in die Hand. Auf einem kleinen weißen Etikett, das an der blauen Halteschlaufe über dem Plüschtier angenäht ist, finden sich neben den Pflegehinweisen auch folgende Angaben:

 Importiert durch : Smidt-Imex, Batch: IM/91205/3658 (Siehe Foto)


Falls Sie dieses Mobile in Besitz haben, schicken Sie es bitte in einem unfrankierten DIN-A-4 Umschlag (kein Porto notwendig) an die folgende Adresse:

Pampers Spielzeug Rückruf
Postfach 100 220
55133 Mainz

Bitte geben Sie Ihre Absenderadresse an, damit wir Ihnen einen Gutschein von baby walz im Wert von 20€ zusenden können. Ihre Daten werden für keine anderen Zwecke erfasst.

Das Babyplüsch-Mobile wurden übrigens nur in Deutschland als Zugabe angeboten.

Falls Sie weitere Fragen zum Rückruf haben, können Sie uns gerne kostenfrei anrufen unter 0800 10 12 113

Alternativ steht Ihnen auch das Pampers Kontaktformular zur Verfügung:
http://deconsumers.custhelp.com/app/answers/list/p/66/c/0


Wir danken Kinderartikel  für die Rückrufinformation!!

 

Informationen für Verbraucher, die eine Spieldecke von Ernstings-Family besitzen, an der die gleiche Plüschgiraffe befestigt ist >>






Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse