Österreich: Rückruf Dart Gun Playset "Target Shoot"

Beispielbild - Zum Rückgerufenen Artikel haben wir kein Originalbild

Wie das Unternehmen Josef Pickl GmbH heute mitteilt, wird das Dart Gun Playset „Target Shoot“ wegen möglicher Gesundheitsgefahren zurückgerufen. Es besteht nach Unternehmensangaben Erstickungsgefahr, wenn sich Kinder die Kunststoffdarts in den Mund schießen. Das im Rachen steckende >Geschoß kann die Atmung blockieren. Auch kann beim herausziehen des Darts der Saugnapf im Rachen steckenbleiben und ebenfalls bis zur Erstickung führen.

Das Unternehmen bittet Kunden, die diesen Artikel noch vorrätig halten, diesen umgehend aus dem Verkaufsprogamm zu nehmen und zu retournieren.


Weitere Informationen erteilt:

Josef Pickl GmbH
Spielwarengrosshandel
Albrechtstrasse 28, A-4614 Marchtrenk
Fr. Barbara Datscher
Tel. 07243 58121, http://www.pickl-spielwaren.at/


Wir haben bereits am 18. Mai über ähnliche Vorfälle in den USA berichtet. Lesen Sie bitte hierzu unbedingt auch folgenden Artikel

Wichtig! Vorsicht bei Spielzeugwaffen mit Kunststoffdarts >>




Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.