CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

22.5.2010   |   Rückrufe Spielzeug

Rückruf: Mais-Popcornball von Tedi

Wie der 1 Euro-Discounter mit Sitz in Dortmund über Aushänge in den Filialen mitteilt, wird derzeit der Artikel Mais-Popcornball mit der Artikelnummer 7030800271100000100 zurückgerufen. Das Produkt ist bei Kontakt mit offenem Feuer  leicht entzündlich, daher besteht Brand und Verbrennungsgefahr., Dieser Artikel wurde nach Unternehmensangaben bis zum 12.02.2010 in den Tedi-Filialen verkauft. Verbraucher, die dieses Produkt besitzen können dies nach Tedi-Informationen in jeder Tedi-Filiale zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet.

Leider bietet Tedi zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung keinerlei Informationen über diesen Rückruf im Internet an

 

Sie haben Fragen zu diesem Rückruf?

Tedi GmbH
Brackeler Hellweg 301
44309 Dortmund
Kundentelefon: 0231-555771010
info(@)tedi-discount.com – www.tedi-discount.de


TEDi (kurz für Top Euro Discount, Eigenschreibweise T€Di) ist ein Discounter und Sonderpostenmarkt mit über 850 Filialen in Deutschland. Im Sortiment sind Gebrauchs- und Verbrauchsartikel des täglichen Bedarfs zu finden, so neben Lebensmitteln etwa auch Haushaltsartikel oder Schreibwaren.

Der Discounter TEDi wurde von der Tengelmann-Gruppe ins Leben gerufen, die so im Segment der Billig-Discounter mitmischen will. Das Unternehmen wurde als Ableger der Tengelmann-Textiltochter KiK gegründet und vom Discount-Spezialisten Michael Spies aufgebaut. Über KiK ist Tengelmann und der Kik-Chef Stefan Heinig am Unternehmen beteiligt  [Quelle: wikipedia.de]




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse