CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

10.3.2010   |   Rückrufe Spielzeug

Österreich: Milupa informiert über fehlerhaften Stoffbären


Eltern, die den Bären zugeschickt bekommen haben, werden gebeten diesen außer Reichweite von Kleinkindern zu bringen

Als verantwortungsvoller Produzent von Nahrungen für Babys und Kleinkinder haben Sicherheit und Qualität für uns oberste Priorität. Deshalb informiert Milupa als Vorsichtsmaßnahme Eltern, die im Zeitraum zwischen Anfang 2008 bis Ende Februar 2010 an einem Kundenbindungsprogramm teilnahmen und in diesem Zusammenhang einen Stoffbären (braun, ca. 9 cm hoch, Beschriftung „Milupa“ auf der Etikette) erhielten.

Das Produkt wurde vor der Markteinführung von einer renommierten Schweizer Zertifizierungsstelle geprüft und als sicher für Kleinkinder bewertet.
Während einer Nachkontrolle wurde allerdings festgestellt, dass sich in sehr seltenen Fällen und unter extremer Belastung Kleinteile – die Augen des Bären – lösen könnten.

Eltern, die den Bären zugeschickt bekommen haben, werden gebeten diesen außer Reichweite von Kleinkindern zu bringen.

Milupa wird Eltern, die den Bären erhalten haben, auch auf direktem Weg informieren.


Der Bär kann kostenfrei an folgende Adresse retourniert werden:

Milupa GmbH
Kennwort: Milupa Bär
Halleiner Landesstrasse 264
5412 Puch/Hallein

Für weitere Fragen steht Eltern der Milupa Elterndienst in Österreich  (Tel. 08000 / 311 756 – Montag bis Freitag von 9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr, gebührenfei) zur Verfügung.

Wir sind für Sie da, Ihr Milupa Elterndienst
http://www.milupa.at/Aktuelles/article/stoffbaer




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse