CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

29.1.2010   |   Rückrufe Schuhe & Textilien

Rückruf für schwarzen Lack-Damenstiefel von Deichmann

Essen, 21.01.2009. DEICHMANN ruft einen schwarzen Lack-Damenstiefel (zwei Schnallen, seitlicher Reißverschluss – siehe Foto als Anlage) mit der Artikelnummer 1.113.439 (Originalpreis 29,90) (Größen 36-41) zurück. Diese Artikelnummer ist dem im Innenfutter eingenähten Etikett zu entnehmen. Der Stiefel wurde in der Wintersaison 2009 bis zum 22.12.2009 rund 2.000 Mal verkauft und ist inzwischen aus dem Verkauf genommen worden. Im Rahmen der Qualitätsüberwachung wurde festgestellt, dass der Stiefel in geringen Mengen einen Stoff enthält, der möglicherweise Hautreizungen hervorrufen kann.

„Uns sind bisher keine Probleme mit diesem Produkt bei Kunden bekannt. Um jegliches Risiko auszuschließen, haben wir aber entschieden, den Schuh vorsorglich zurückzurufen“, so Pressesprecher Ulrich Effing. Besitzer dieses Schuhes können ihn in jeder DEICHMANN-Filiale gegen einen anderen Schuh ihrer Wahl umtauschen, oder sich den Kaufpreis erstatten lassen.

„Wir verkaufen in Deutschland pro Jahr rund 70 Mio. Paar Schuhe und unterwerfen unsere rund 6.000 verschiedenen Produkte strengen Qualitätskontrollen. Dass dieser konkrete Artikel unseren hohen Ansprüchen nicht genügt hat und wir unseren Kunden durch den Rückruf Umstände bereiten,
bedauern wir“, so Effing weiter.

Fragen zum Rückruf beantwortet die kostenlose Service-Hotline 0800/5020500 – Mo. bis Fr. 9 – 21 Uhr, Sa. 9 – 18 Uhr

Deichmann SE
Marketingabteilung
Deichmannweg 9
45359 Essen
Telefon: 0049 201 86 76 00
Telefax: 0049 201 86 76 120




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse