CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

13.11.2009   |   Ernährung

Zum Beispiel „Monte Drink“ von Zott: Kinder-Milchprodukte oft zuckriger als Coca Cola


foodwatch-Aktion DSDZ: Deutschland sucht die groesste Zuckerbombe

foodwatch-zott1foodwatchViele angeblich gesunde Kinder-Milchprodukte enthalten mehr Zucker als Coca Cola. Als Beispiel für völlig überzuckerte Drinks nannte die Verbraucherrechtsorganisation foodwatch den Drink „Monte“ von Zott: Ein kleines Fläschchen (200 ml) enthält ganze acht Stück Würfelzucker – in derselben Menge Cola stecken dagegen „nur“ sieben. „Das ist keine Zwischenmahlzeit, sondern ganz einfach eine flüssige Süßigkeit“, erklärte Anne Markwardt, Leiterin der foodwatch-Kampagne abgespeist.de. „Dass Zott seinen völlig überzuckerten Monte Drink auch noch als gesund bewirbt, ist eine besonders perfide Form von Etikettenschwindel.“ Die ausführliche Kritik an „Monte“ hat foodwatch heute auf www.abgespeist.de vorgestellt, der Internetseite rund ums Thema Werbelügen.


DSDZ: Deutschland sucht die größte Zuckerbombe

Um auf das Thema überzuckerter Kinderprodukte aufmerksam zu machen, ruft foodwatch die Verbraucher auf, im Kühlregal nach dem süßesten Milchprodukt zu suchen. Nach dem Motto „Deutschland sucht die größte Zuckerbombe“ (DSDZ) können bis Ende November über die „Produkt vorschlagen“-Funktion auf abgespeist.de Kandidaten eingereicht werden. „Zu überbieten ist der Wert von ‚Monte‘: 12,7 Gramm Zucker pro 100 Milliliter“, so Kampagnenleiterin Anne Markwardt. foodwatch fordert die Einführung der Ampelkennzeichnung, um den Nährwertgehalt von Lebensmitteln transparent und verständlich auszuweisen. Im Fall von „Monte“ würde die Ampel für den Zuckergehalt Rot zeigen.

abgespeist

Mit der Kampagne abgespeist.de wendet sich foodwatch gegen legale Verbrauchertäuschung bei Lebensmitteln. Auf der Internetseite werden regelmäßig Produkte als Werbelüge entlarvt. Die Verbraucher können sich direkt auf abgespeist.de beim Hersteller beschweren und eine Änderung der irreführenden Werbepraxis fordern.


Bild und Text:

foodwatch e. v.
brunnenstraße 181
10119 berlin

www.foodwatch.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse