CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

26.8.2009   |   Rückrufe Spielzeug

Ravensburger ruft „Krabbelspaß-Entchen“ zurück

185_120x128_805bebd642f7689746b106d5b8214e02Ravensburg, 26. August 2009 – Ravensburger ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich und freiwillig den Artikel „Krabbelspaß-Entchen“ wegen eines möglichen technischen Defekts zurück. In einzelnen Fällen kann es zu starker Erhitzung des Batteriefachs kommen. Um jegliche Risiken wie Hautverbrennung am Batteriefach oder Hautverätzung wegen auslaufender Batterieflüssigkeit auszuschließen, warnt Ravensburger seine Kunden davor, das Produkt weiter zu verwenden oder in Reichweite der Kinder aufzubewahren. Besitzer des „Krabbelspaß-Entchens“ sollen das Produkt kostenfrei an Ravensburger zurückschicken und erhalten umgehend ein gleichwertiges Produkt.

Das etwa 20 cm große „Krabbelspaß-Entchen“ ist erkennbar am gelben Plüsch, einem orangefarbenen Schnabel und roten Kunststoffrädchen. Es trägt ein blaues Halstuch sowie einen zweifarbigen Ball auf dem Rücken und verfügt an der Unterseite über Batterien, um sich zu bewegen und Geräusche von sich zu geben. Das Produkt ist seit Oktober 2008 im Handel.

Beim Defekt handelt es sich um einen fertigungstechnischen Fehler an der Platine des An-/Aus-Schalters: In seltenen Einzelfällen ist nicht auszuschließen, dass bei nicht eingerasteter Position des Schalters (On, Off, Demo) die Batterien kurzgeschlossen werden und sich stark erhitzen.

 

Ein Fall von Gesundheitsbeeinträchtigung ist nicht bekannt. Ravensburger will jedoch jegliches Risiko bei seinen Kunden ausschließen, betont Vorstandssprecher Karsten Schmidt: „Konsumentensicherheit ist unser oberstes Gebot. Dazu zählen größtmögliche Sorgfalt bei der Fertigung unserer Produkte und regelmäßige Prüfungen bei anerkannten deutschen Instituten wie der Landesgewerbeanstalt (LGA). Sollten dennoch – wie im Falle des `Krabbelspaß-Entchens´ – Mängel auftauchen, rufen wir den Artikel konsequent zurück. Wir bedauern die Tatsache selbst wie auch die Umstände, die unseren Kunden dadurch entstehen.“

Besitzer des „Krabbelspaß-Entchens“ informieren sich zur Abwicklung entweder auf www.ravensburger.de/rückruf oder über unsere kostenfreie Hotline unter 0800 6645 886 (aus Österreich und der Schweiz wählen Sie bitte 0049 800 6645 886).

  Verbraucherfreundliche Rückrufinformationen

 

 

 

http://www.ravensburger.de/web/Rueckruf__3245368-3245375-92682965.html

 

Ravensburger AG
Robert-Bosch-Str. 1
88214 Ravensburg
www.ravensburger.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse