Konservierungsmittel E200 – E299

Konservierungsmittel sind Stoffe, die den Befall von natürlichen oder industriellen Produkten oder Lebensmitteln durch Mikroorganismen, Insekten oder anderen Lebensformen verhindern sollen. Der Befall führt zu qualitätsmindernden Veränderungen der Produkte oder kann ein Gesundheitsrisiko darstellen. Lebensmittelzusatzstoffe, die den Verderb von Lebensmitteln z. B. durch Bakterien und Schimmelpilze verhindern sollen. Sie spielen eine wichtige Rolle in der Lebensmittelkonservierung und verhindern gefährliche Krankheiten wie Botulismus und Listeriose. Konservierungsstoffe müssen durch Gattungsbezeichnung, Namen und die E-Nummer (200 bis 299) deklariert werden.

Bei Kosmetika werden beispielsweise Isothiazolinone als Konservierungsmittel eingesetzt; bei zahlreichen Kosmetika ist eine Konservierung notwendig.
 

Konservierungsmittel
 
E 200 – Sorbinsäure, E 201 – Natriumsorbat, E 202 – Kaliumsorbat, E 203 – Calciumsorbat

E 210 – Benzoesäure, E 211 – Natriumbenzoat, E 212 – Kaliumbenzoat, E 213 – Calciumbenzoat, E 214 – PHB-Ester, E 215 – PHB-Ethylester-Natriumsalz, E 216 – PHB-Propylester, E 217 – PHB-Propylester-Natriumsalz, E 218 – PHB-Methylester, E 219 – PHB-Methylester-Natriumsalz

E 220 – Schwefeldioxid, E 221 – Natriumsulfit, E 222 – Natriumbisulfit, E 223 – Natriumdisulfit, E 224 – Kaliumsulfit, E 225 – nicht vergeben, E 226 – Calciumsulfit, E 227 – Calciumhydrogensulfit, E 228 – Calciumhydrogensulfit

E 230 – Biphenyl, E 231 – Orthophenylphenol, E 232 – Natriumorthophenylphenol, E 233 – Thiabendazol, E 234 – Nisin, E 235 – Natamycin, E 239 – Hexamethylentetramin

E 242 – Dimethyldicarbonat, E 249 – Kaliumnitrit

E 250 – Natriumnitrit, E 251 – Natriumnitrat, E 252 – Kaliumnitrat

E 260 – Essigsäure, E 261 – Kaliumacetat, E 262a – Natriumacetat, E 262b – Natriumhydrogenacetat, E 263 – Calciumacetat

E 270 – Milchsäure

E 280 – Propionsäure, E 281 – Natriumpropionat, E 282 – Calciumpropionat, E 283 – Kaliumpropionat, E 284 – Borsäure, E 285 – Borax

E 290 – Kohlendioxid

E 1105 – Lysozym 

 
Quelle des Artikels / Bild: wikipedia
Lizenz: Creative Commons Attribution/Share Alike
Sonstiges: Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.