CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

04.11.2008   |   Prüf- & Gütesiegel

ÖkoControl Prüfsystem

ÖkoControl PrüfsystemDer Europäische Verband ökologischer Einrichtungshäuser ist ein Zusammenschluss von unabhängigen Möbeleinzelhändlern, die durch ihre Servicegesellschaft ProÖko gemeinsam günstiger einkaufen, zentral werben und überregional Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Unser Ziel ist es, Verbrauchern erstklassige Dienstleistung, fundierte Beratung und hochwertige Möbel zu bieten, die der Gesundheit nicht schaden und Umwelt und Natur bei der Produktion, Gebrauch und Entsorgung möglichst wenig belasten.

Bei der Auswahl der Lieferanten, mit denen wir zusammenarbeiten und der Auswahl der empfohlenen Sortimente vertrauen wir auf unsere in langen Jahren erworbenen Kenntnisse in Bezug auf die Ökologie und die Gesundheitsverträglichkeit eines Möbels. Als Basis zur Beurteilung dienen uns sogenannte Volldeklarationen, d.h. Selbsterklärungen der Lieferanten über alle verwendeten Stoffe und Hilfsstoffe.

Da Vertrauen gut, Kontrolle jedoch besser ist, sind wir bestrebt, bei möglichst vielen Lieferanten zur bewirken, dass sie ihre Möbel und Materialien bei unabhängigen Prüfinstituten auf Schadstoffe testen lassen. Zur Zeit übernimmt diese Aufgabe das Kölner Eco-Umweltinstitut. Die Kriterien und Parameter für diese Tests werden festgelegt von der ÖkoControl Gesellschaft für Qualitätsstandards ökologischer Einrichtungshäuser. Damit haben wir uns eine Institution geschaffen, die uns die größtmögliche Schadstoff-freiheit getesteter Möbel garantiert. Der Verbraucher erkennt ein getestetes Produkt im Handel an dem grünen ÖkoControl Siegel und an dem ÖkoControl Produktausweis. Das ÖkoControl Siegel darf nur innerhalb des Verbandes ökologischer Einrichtungshäuser verwendet werden.

Die ÖkoControl-Prüfparameter vergleichen wir in einem permanenten Prozeß mit den Anforderungen anderer Qualitätszeichen für Möbel. Wir verpflichten uns, stets den höchsten Standard zu wahren. Die ÖkoControl geht damit in vielen Dingen weit über die Vorschriften des Gesetzgebers und auch die anderer, weicherer Labelsysteme hinaus.

 

In Betrachtung ziehen wir z.B. folgende Labelsysteme:

Prüfkriterien für Möbel – Holzwerkstoffe des eco-Umweltinstituts
Güte- und Prüfbestimmungen für Möbel RAL-RG 430 Deutsche Gütegemeinschaft Möbel
Umweltzeichen für Emissionsarme Holzwerkstoffe RAL UZ 76 Umweltbundesamt
Richtlinie UZ6 für Holzmöbel Österreichisches Umweltzeichen
Orientierungswerte des Internationalen Verbandes Naturtextil (IVN)
Prüfkriterien des Ökotex Standard 100
Prüfparameter des Qualitätsverbandes umweltverträgliche Latexmatratzen (QUL)

Wir favorisieren Materialien aus der Natur, d.h. nachwachsende Rohstoffe, sind aber im Sinne einer nachhaltigen Produktpolitik aufgeschlossen gegenüber anderen sinnvollen Recyclingkonzepten, die uns einen hohen ökologischen Standard gewährleisten können.

Kriterien für Möbel:
Produkte aus Holz
 
Möbel, die das ÖkoControl-Zeichen tragen, sind aus nachwachsenden Rohstoffen (Ausnahme: Metallbeschläge und –Gestelle). Die Oberflächen sind mit Lasuren, Naturharzölen und Wachsen auf natürlicher Basis behandelt. Die dadurch offenporige Oberfläche kann einen positiven Beitrag zum Raumklima leisten (Filterwirkung von Schadstoffen, Regulierung der Luftfeuchtigkeit).

Das Möbelstück muss aus massivem Holz gefertigt sein oder aus Leimholz- oder Dreischichtplatten, Multiplex- oder furnierten Tischlerplatten, sofern sie kein Tropenholz enthalten. Laminate aus mehreren Furnieren oder Sperrholz für Rückwände und Schubladenböden sind ökologisch sinnvoll, da an diesen nicht-sichtbaren Stellen kein wertvolles massives Holz benötigt wird. 

Metalle verändern das natürliche Erdmagnetfeld. Bettgestelle und Lattenroste sind daher weitestgehend metallfrei verarbeitet, um keine Magnetfeld-Anomalien zu erzeugen, die den Schlaf stören könnten. 
 
Das verwendete Holz kommt, wo immer möglich, aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft, zumeist aus Europa. Die Europäische Forstwirtschaft entspricht in manchen Bereichen unserer Vorstellung von Nachhaltigkeit. Dennoch bevorzugen wir Holz, das nach den weitergehenden Kriterien von FSC (Forest Stewardship Council) und Naturland Verband eV. zertifiziert ist.
Polstermöbel und Matratzen
 
ÖkoControl zertifizierte Matratzen sind metallfrei verarbeitet. Der Einsatz von Klebern oder synthetischen Nähgarnen ist  auf ein Minimum reduziert. Manche Hersteller verzichten ganz auf diese Materialien. Synthetische Vliese werden nicht akzeptiert.
Für Latexmatratzen und -polster wird Kautschuk aus 100% natürlichem Latex verwendet (keine Beimischung von synthetischem Latex). Es gelten hier die Kriterien des Qualitätsverbandes umweltverträgliche Latexmatratzen (QUL) e.V., an deren Entwicklung wir mitgewirkt haben.

ÖkoControl testet nur Matratzen und Polsteraufbauten aus natürlichen Materialien, die nicht synthetisch fixiert oder mit Motten- und Flammschutzmitteln ausgerüstet sind.
Textilien
 
Bettwäsche und Bezugsstoffe für Matratzen, Unterbetten, Zudecken und Kissen enthalten keine synthetischen Ausrüstungen. ÖkoControl testet in der Regel nur Materialien, die aus ökologischer Gewinnung stammen (kbA=kontrolliert biologischer Anbau). Hierbei orientieren wir uns an den strengen Schadstoff-Kriterien des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft (IVN). 

Eingesetzte Farbstoffe enthalten keine Azofarben. ÖkoControl testet keine Bezugsstoffe für Polstermöbel, die Scheuerfestigkeit durch den Einsatz von Chemikalien oder einen hohen Anteil synthetischer Fasern erreichen.

 

Weitere Informationen zu diesem Artikel




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse