CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

29.10.2008   |   Ratgeber Bekleidung

Textilien und Bekleidung – Was sollten Sie beim Kauf beachten?

(ck) Meldungen von erhöhten Schadstoffkonzentrationen in Textilien häufen sich. So wurden Beispielsweise schon verbotene Nervengifte in Kinderschlafanzügen festgestellt. manchmal mag es schwerfallen, ein wunderschönes Oberteil, eine fesche Hose aber kein Siegel! Sie entscheiden für ihr Kind – machen sie es bewußt und verantwortungsvoll in seinem Sinn!

Wir geben Ihnen Tipps, worauf sie beim Kauf von neuer Kinderbekleidung, Bettwäsche und anderen Textilprodukten achten sollten

Fragen Sie das Verkaufspersonal gezielt nach Schadstoffgeprüfter Ware. Argumentationen wie etwa: „Wir verkaufen doch nichts giftiges“ oder „Das ist doch verboten in Deutschland“ überhören Sie getrost, denn Testberichte sprechen eine andere Sprache.

Wie auch im Spielzeugbereich, bleiben Sie selbstbewußt – Sie als Verbrauer haben mehr Einfluß auf den Handel als sie denken. Auch hier ist Marke nicht gleich Klasse.

Gestestet oder geprüft muß nicht gleich teuer sein. Immer öfter erhalten Sie beim Discounter regelmäßig günstige Baby- und Kinderbekleidung, die mit dem Öko-Tex Prüfzeichen versehen ist. Wir haben auch Qualitativ bisher sehr gute Erfahrungen gemacht.

Wenn Artikel als Schadstoffgeprüft (Toxproof) ausgezeichnet sind, sollten zumindest Angaben zum Prüfinstitut vorhanden sein, damit der Verbraucher die Möglichkeit hat sich über die Methoden der Prüfung zu informieren. Auch Informationen zum Hersteller sollen am Textil vorhanden sein – wenn nicht, fragen Sie beim Verkaufspersonal nach!

Auch hier gilt, 100%ige Sicherheit gibt es nicht!

 
Öko-Tex Standard 100 / 100plus / 1000

oets100_deMit über 70.000 ausgestellten Zertifikaten für Millionen unterschiedlicher Einzelprodukte und mehr als 8.000 beteiligten Unternehmen ist der Öko-Tex Standard 100 das weltweit bekannteste Label für schadstoffgeprüfte Textilien.

Der umfangreiche Kriterienkatalog umfasst gesetzlich verbotene und reglementierte Chemikalien, gesundheitsbedenkliche Substanzen sowie Parameter, die der Gesundheitsvorsorge dienen. In ihrer Gesamtheit gehen die Anforderungen weit über bestehende nationale Gesetze hinaus.

Das Label kann für Produkte aller Verarbeitungsstufen entlag der textilen Kette vergeben werden, allerdings nur, wenn sämtliche Bestandteile (inklusive Zubehör wie Knöpfe, Reißverschlüsse etc.) die Vorgaben des weltweit gültigen Kriterienkatalogs erfüllen.

Der Artikel muß eine Prüfnummer haben. Diese Nummer können und sollten Sie über die Gültigkeitsabfrage der Öko-Tex Gemeinschaft überprüfen Verlassen Sie sich nicht auf Aussagen wie „nach Öko-Tex Standard 100“ oder „entspricht Öko-Tex Standard 100“ .

www.oeko-tex.com 

 

Qualitätszeichen NATURTEXTIL

ivnKleidungsstücke mit dem Qualitätszeichen NATURTEXTIL sind immer aus Naturfasern hergestellt. Baumwolle, Schurwolle, Seide, Leinen und alle anderen Naturfasern, auch in edlen Mischungen, werden so verarbeitet, dass ihre einzigartigen Eigenschaften richtig zur Geltung kommen.

Bei der Herstellung dürfen keine umwelt- und gesundheitsbedenklichen Stoffe eingesetzt werden. Außerdem gelten strenge Sozialkriterien, um faire Arbeitsbedingungen für alle an der Herstellung Beteiligten sicher zu stellen. Unabhängige Prüfinstitute (derzeit IMO – Institut für Marktökologie, CH-Sulgen und eco-Umweltinstitut, Köln) kontrollieren die Hersteller und die Produkte regelmäßig. Nur wenn die Prüfungen in allen Punkten den Qualitätsanforderungen entsprechen, bekommen die Kleidungsstücke das Qualitätszeichen NATURTEXTIL.

Das erkennen auch kritische Verbraucherschützer wie die Verbraucherinitiative e.V. (Pressemeldung März 2000) und Öko Test an, die das Qualitätszeichen NATURTEXTIL als einziges Naturtextil-Label empfehlen. (Sonderheft Kosmetik und Naturtextil/2000)

www.naturtextil.com

 

Naturfarbene – also ungefärbte Produkte müssen nicht unbedingt frei von Schadstoffen sein. Aussagen wie „reine Baumwolle“ sagen nichts über die eventuelle Belastung des Textils aus!

Waschen Sie neue Textilien mehrmals gründlich durch




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse